AGB
Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Platzreservierung

Interessenten haben die Möglichkeit, unverbindlich einen Seminarplatz zu reservieren. Der Platz bleibt 4 Wochen – spätestens jedoch bis 4 Wochen vor Seminarbeginn – reserviert. Nach Eingang der Reservierung erhält der Interessent umgehend eine Reservierungsbestätigung und ein Anmeldeformular.

 

Seminaranmeldung/Teilnahmebestätigung

Die verbindliche Seminaranmeldung erfolgt durch Ausfüllen des entsprechenden Online-Formular oder Übersendung des ausgefüllten Anmeldeformulars in Textform. Nach Eingang des Anmeldeformulars erhält der Teilnehmer eine Anmeldebestätigung. Die Teilnehmer erhalten rechtzeitig vor Seminarbeginn eine Teilnahmebestätigung mit sämtlichen erforderlichen Informationen zum Seminar.

 

Mindestteilnehmerzahl

Ein Seminar wird nur dann durchgeführt, wenn die erforderliche Mindestteilnehmerzahl von 6 Teilnehmern pro Seminar erreicht ist. Die Bestätigung über die Durchführung eines Seminars (Teilnahmebestätigung) erhalten die angemeldeten Teilnehmer rechtzeitig vor Seminarbeginn.

 

Seminargebühr

Die Seminargebühren verstehen sich zzgl. Mehrwertsteuer. Nicht in der Seminargebühr enthalten sind Reisekosten und Übernachtungskosten.

 

Zahlung der Seminargebühr

Die Rechnungsstellung erfolgt direkt an den Arbeitgeber. Die Rechnungsstellung erfolgt nach Eingang der verbindlichen Seminaranmeldung. Die Seminargebühr ist nach Eingang der Seminaranmeldung fällig.

 

Änderungsvorbehalt

Wir sind berechtigt, notwendige inhaltliche und organisatorische Änderungen oder Abweichungen vor oder während des Seminars vorzunehmen, soweit diese den Nutzen des Seminars für den Teilnehmer nicht wesentlich ändern. Wir sind bei Vorliegen eines wichtigen Grundes (z.B. Erkrankung des Referenten) berechtigt, den oder die für das Seminar vorgesehenen Referenten durch eine andere hinsichtlich des Seminarthemas vergleichbar qualifizierte Personen zu ersetzen.

 

Absage eines Seminars aus wichtigem Grund

Wir behalten uns vor, ein Seminar wegen zu geringer Teilnehmerzahl oder bei Vorliegen eines sonstigen wichtigen Grundes (z.B. höhere Gewalt, Erkrankung des Referenten) abzusagen. Bei einer Absage eines Seminars entfällt die Verpflichtung zur Zahlung der Seminargebühr. Bereits gezahlte Seminargebühren werden unverzüglich erstattet.

 

Haftungsausschluss

Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Der vorstehende Haftungsausschluss gilt auch zugunsten der Erfüllungsgehilfen des Anbieters, sofern der Teilnehmer Ansprüche gegen diese geltend macht. Von dem Haftungsausschluss ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit und Schadensersatzansprüche aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist. Von dem Haftungsausschluss ebenfalls ausgenommen ist die Haftung für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder seiner Erfüllungsgehilfen beruhen.


 
You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.