Muster: Büropersonal für den Betriebsrat
Muster: Büropersonal für den Betriebsrat

Muster: Büropersonal für den Betriebsrat

Muster für ein Schreiben, mit dem der Betriebsrat den Arbeitgeber dazu auffordert, einen Mitarbeiter einzustellen, der den Betriebsrat bei Büroarbeiten unterstützt.

Absender:       Betriebsrat
Empfänger:     Arbeitgeber
Stichworte:      Betriebsratsarbeit, Büropersonal, Schreibkraft, Büromitarbeiter
Paragraphen:  § 40 Abs. 2 BetrVG

 

Der Betriebsrat

der Firma …
 
 
An die

Geschäftsleitung

Im Hause

Ort, Datum

Betr.: Büropersonal für den Betriebsrat

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Betriebsrat hat in seiner Sitzung am … beschlossen, dass er für die ordnungsgemäße Erfüllung seiner Aufgaben einen Mitarbeiter/eine Mitarbeiterin benötigt, der/die den Betriebsrat bei den anfallenden Büroarbeiten unterstützt.

Der Bürokraft sollen die folgenden Arbeiten übertragen werden, die regelmäßig in dem jeweils angegebenen zeitlichen Umfang anfallen:

  • Postbearbeitung (ca. 10 Stunden pro Woche)
  • Telefongespräche annehmen und weiterleiten (ca. 5 Stunden pro Woche)
  • Termine planen und organisieren (ca. 3 Stunden pro Woche)
  • Schreibarbeiten (ca. 10 Stunden pro Woche)
  • Unterlagen kopieren und zusammenstellen (ca. 10 Stunden pro Woche)
  • Ablage von Unterlagen (ca. 2 Stunden pro Woche)
  • ...

Insgesamt sollen der Bürokraft also Tätigkeiten in einem zeitlichen Umfang von 40 Stunden pro Woche übertragen werden.

Wir bitten Sie deshalb darum, dem Betriebsrat so bald wie möglich eine Bürokraft mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden zur Verfügung zu stellen. Wir bitten Sie außerdem, dass die Auswahl des Mitarbeiters/der Mitarbeiterin in enger Absprache mit dem Betriebsrat erfolgt. Für eine konstruktive Zusammenarbeit ist es außerordentlich wichtig, dass der Mitarbeiter/die Mitarbeiterin das Vertrauen des Betriebsrats genießt.

Wir erlauben uns den Hinweis, dass ein Arbeitgeber gemäß § 40 Abs. 2 BetrVG dazu verpflichtet ist, dem Betriebsrat das erforderliche Büropersonal zur Verfügung zu stellen. Die Entscheidung darüber, ob und in welchem Umfang Büropersonal zur Erledigung von Betriebsratsaufgaben erforderlich und deshalb vom Arbeitgeber zur Verfügung zu stellen ist, obliegt nach der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts dem Betriebsrat (siehe Bundesarbeitsgericht, Beschluss vom 20. April 2005 – 7 ABR 14/04). Der Betriebsrat hat bei seiner Entscheidung sowohl die Interessen der Belegschaft an einer sachgerechten Ausübung des Betriebsratsamts als auch Ihr Interesse als Arbeitgeber an einer Begrenzung Ihrer Kostentragungspflicht berücksichtigt.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

_________________________

(Betriebsratsvorsitzende/r)


 
You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.