Muster: Aufforderung zur Ermittlung des Berufsbildungsbedarfs
Muster: Aufforderung zur Ermittlung des Berufsbildungsbedarfs

Muster: Aufforderung zur Ermittlung des Berufsbildungsbedarfs

Muster für ein Schreiben, mit dem der Betriebsrat den Arbeitgeber dazu auffordert, den betrieblichen Berufsbildungsbedarf zu ermitteln.

Absender:       Betriebsrat
Empfänger:     Arbeitgeber
Stichworte:      Berufsbildung
Paragraphen:  § 96 BetrVG

 

Der Betriebsrat

der Firma … 

 

An die

Geschäftsleitung

Im Hause

Ort, Datum

Betr.: Ermittlung des Berufsbildungsbedarfs

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Betriebsrat hat den Beschluss gefasst, sich verstärkt mit dem Thema Berufsbildung zu befassen. Nach Auffassung des Betriebsrats wird diesem Thema aufgrund der technischen und wirtschaftlichen Entwicklungen eine immer größere Bedeutung zukommen.

Damit der Betriebsrat sich mit diesem Thema intensiv befassen und Vorschläge erarbeiten kann, bitten wir Sie zunächst darum, gemäß § 96 Abs. 1 Satz 2 BetrVG den betrieblichen Berufsbildungsbedarf zu ermitteln. Die Ermittlung des betrieblichen Berufsbildungsbedarfs sollte nach Ansicht des Betriebsrats anhand der Durchführung einer Ist-Analyse (Bestandsaufnahme) und einer Soll-Analyse erfolgen. Der Vergleich zwischen beiden Analysen würde dann Art und Umfang des betrieblichen Bildungsbedarfs aufzeigen.

Bitte teilen Sie uns bis zum ... mit, bis wann der Betriebsrat mit einer Unterrichtung über die Ergebnisse der Bedarfsermittlung rechnen kann.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

_________________________

(Betriebsratsvorsitzende/r)


 
You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.