Muster: Widerspruch gegen ordentliche Kündigung nach § 102 Abs. 3 Nr. 3 BetrVG
Muster: Widerspruch gegen ordentliche Kündigung nach § 102 Abs. 3 Nr. 3 BetrVG

Muster: Widerspruch gegen ordentliche Kündigung nach § 102 Abs. 3 Nr. 3 BetrVG

Muster für ein Schreiben, mit dem der Betriebsrat einer beabsichtigten Kündigung widerspricht, weil der Arbeitnehmer auf einem anderen freien Arbeitsplatz weiterbeschäftigt werden könnte.

Absender:       Betriebsrat
Empfänger:     Arbeitgeber
Stichworte:      Kündigung, Widerspruch
Paragraphen:  § 102 Abs. 3 Nr. 3 BetrVG

 

Der Betriebsrat

der Firma …

 

An die

Geschäftsleitung

Im Hause

Ort, Datum

Betr.: Widerspruch gegen die beabsichtigte Kündigung des Herrn …

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Betriebsrat hat sich in seiner Sitzung am … mit der beabsichtigten Kündigung des Herrn … befasst und beschlossen, dieser Kündigung nach § 102 Abs. 3 Nr. 3 BetrVG zu widersprechen.

Begründung:

Der Betriebsrat will nicht grundsätzlich bestreiten, dass wegen der von der Geschäftsleitung beschlossenen Schließung der Abteilung … Arbeitsplätze wegfallen. Obwohl Herr … einen dieser Arbeitsplätze inne hatte, ist die Kündigung des Arbeitsverhältnisses des Herrn … aber nach Ansicht des Betriebsrats dennoch nicht gerechtfertigt. Denn Herr … könnte ohne weiteres als … in der Abteilung … weiterbeschäftigt werden. Für diesen freien Arbeitsplatz wird von Ihnen zur Zeit ein Mitarbeiter gesucht.

Herr … könnte auch als … in der Abteilung … weiterbeschäftigt werden. Zwar ist dieser Arbeitsplatz derzeit noch von Herrn A besetzt. Dieser Arbeitsplatz wird aber nur einen Monat nach dem Ablauf der Kündigungsfrist für das Arbeitsverhältnis des Herrn … frei werden, da das Arbeitsverhältnis des Herrn A dann wegen des Erreichens des gesetzlichen Rentenalters enden wird.

Da es also andere, freie Arbeitsplätze im Betrieb gibt, auf denen Herr … weiterbeschäftigt werden könnte, sieht sich der Betriebsrat gezwungen, der beabsichtigten Kündigung  des Arbeitsverhältnisses des Herrn … zu widersprechen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

_________________________

(Betriebsratsvorsitzende/r)


 
You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.