AG plaudert Infos von der Sitzung aus

happy3884

Neues Mitglied
#1
Hallo und guten Tag
Unser AG wurde zur einer Anhörung zur Umgruppierung und neuer arbeitsplatzbeschreibung in unsere Sitzung eingeladen.
Es lief alles gut soweit.
Nach der Sitzung kam die betreffende Person auf uns zu und fragte warum wir über ihren Arbeitsplatzbeschreibung diskutieren.

auf unsere Nachfrage woher sie dies wisse sagte sie das der AG sie informierte das der BR über diese Umgruppierung und arbeitsplatzbeschreibung redet.

meine Frage ist darf der AG das machen.
 

Rm Baer

Erfahrenes Mitglied
#2
Hallo Happy 3884
warum sollte er das nicht dürfen? Der AG hat euch über die Änderungen im Unternehmen informiert. Das ist ja nichts geheimes. Dann hat er die betroffene Person informiert.
Er dürfte nicht Dinge aus dem BR ausplaudern wie BRM Meyer, Müller, Schulz haben gesagt sie finden es nicht gut weil....
Aber, BR wurde in Kenntnis gesetzt über die geplante Änderung darf ruhig gesagt werden.
BR Arbeit ist nicht öffentlich. Also wer wie abgestimmt hat und wer, was zu einem Thema gesagt hat bleibt im BR. Aber die Themen die besprochen wurden und auch die Endergebnisse sind öffentlich. Es sei es wurde ausdrücklich zu geheimen Sache gemacht.
Gruß
 

happy3884

Neues Mitglied
#3
Hallo Happy 3884
warum sollte er das nicht dürfen? Der AG hat euch über die Änderungen im Unternehmen informiert. Das ist ja nichts geheimes. Dann hat er die betroffene Person informiert.
Er dürfte nicht Dinge aus dem BR ausplaudern wie BRM Meyer, Müller, Schulz haben gesagt sie finden es nicht gut weil....
Aber, BR wurde in Kenntnis gesetzt über die geplante Änderung darf ruhig gesagt werden.
BR Arbeit ist nicht öffentlich. Also wer wie abgestimmt hat und wer, was zu einem Thema gesagt hat bleibt im BR. Aber die Themen die besprochen wurden und auch die Endergebnisse sind öffentlich. Es sei es wurde ausdrücklich zu geheimen Sache gemacht.
Gruß

Er hat explizit gesagt wer was gesagt hatte und warum.
Nicht einfach nur das wir eine Anhörung über sie hatten.
 

Rm Baer

Erfahrenes Mitglied
#4
Das darf er nicht.
Das Gremium kann ihn mal den § 30 Satz 4 mitteilen( die BR Sitzungen sind geheim) und ihn darauf aufmerksam machen das er das zu unterlassen hat. Wenn nicht würde ich ihn auf § 23 (3) hinweisen.
Dem AG wird wohl daran gelegen sein einen ordentliche Zusammenarbeit mit dem BR zu suchen. Evtl muss er auch nur aufgeklärt werden was er darf und was gar nicht geht. Nicht jeder AG hat schon mal was vom Betriebsverfassungsgesetzt gelesen.
Gruß