Aufbewarungsfrist Unterlagen

stritti1973

Aktives Mitglied
#1
Ich bin neu gewählter Betriebsratsvorsitzender, mein Vorgänger ( 16 Jahre im Amt) hat mir einen zeimlich großen Stapel an Unterlagen hinterlassen, die leider auch nicht ordentlich sortiert sind.
Ich bin jetzt seid einigen Wochen daran, dem Abhilfe zu schaffen.
Dabei sortieren ich zB Anhörungen bezüglich Kündigungen, Einstellungen und Kritikgesprächen.
Sehr viele älter als 5 Jahre.
Meine Frage, wie lange muß der Betriebsrat personelle Unterlagen aufbewaren?
Normalerweise wird das doch von der Personalabteilung gemacht, oder?
 

Rm Baer

Erfahrenes Mitglied
#2
Stritti du hast auch nur Sch.... an den Hacken:)
Im BetrVG steht darüber explizit nichts. In der WO § 19 steht : Der Betriebsrat hat die Wahlakten mindestens bis zur Beendigung seiner Amtszeit aufzubewahren. Daraus würde ich das für andere Unterlagen auch ableiten.
Wie das genau nach der neuen DSGVO aussieht erfahre ich erst im März.:cool: Auf Grund der Vorkenntnisse würde ich bei persönlichen Daten von 5 Jahren ausgehen. Und du musst nachhalten welche persönlichen Daten du vernichtet hast.

Name XY Lebenslauf Bewerbung Anhörung,...

Wobei nach DSGVO du einen Lebenslauf und Bewerbung schon gar nicht mehr haben dürftetst. Nur zur Anhörung und dann sollten die an die Personalabteilung zurückgegeben werden. Aber die alten Betriebsräte haben alles gesammelt und archiviert .
Alles was keine personenbezogene Daten hat und nicht mehr aktuell ist. fliegt bei uns nach der Wahl raus.
Gruß