Wechsel im Betriebsrat

amizi

Neues Mitglied
#1
Moin zusammen Mal eine Frage wir sind drei Betriebsratsmitglieder in unserm Betrieb.
Nun möchte einer unser Mitarbeiter der im Betriebsrat ist das Unternehmen verlassen
wir haben noch einen Nachrücker die Dame ist, aber im Beschäftigungsverbot, weil sie schwanger ist
nun meine Frage dürfte sie dann da Amt als Nachrücker trotzdem ausüben?

MFG Andreas
 

Rm Baer

Erfahrenes Mitglied
#2
Die schwangere Kollegin aus dem Betriebsrat kann zum Betriebsratsvorsitzenden sagen:
"Sorry, schwanger, hab übrigens auch ein Beschäftigungsverbot."
Aber ich denke das ist nicht gewollt

Der Betriebsratsvorsitzende müsste in dieser Situation dann ein Ersatzmitglied laden.
Aber wenn die schwangere Kollegin das will, dann kann sie auch während ihres Beschäftigungsverbots, das sie als Arbeitnehmerin trifft, als Betriebsrätin sehr wohl an einer Betriebsratssitzung teilnehmen.
Sie kann wenn sie will, sie muss aber nicht wenn sie nicht möchte.
Gruß
 

armesau:D

Erfahrenes Mitglied
#3
Die schwangere Kollegin aus dem Betriebsrat kann zum Betriebsratsvorsitzenden sagen:
"Sorry, schwanger, hab übrigens auch ein Beschäftigungsverbot."
Aber ich denke das ist nicht gewollt

Der Betriebsratsvorsitzende müsste in dieser Situation dann ein Ersatzmitglied laden.
Aber wenn die schwangere Kollegin das will, dann kann sie auch während ihres Beschäftigungsverbots, das sie als Arbeitnehmerin trifft, als Betriebsrätin sehr wohl an einer Betriebsratssitzung teilnehmen.
Sie kann wenn sie will, sie muss aber nicht wenn sie nicht möchte.
Gruß
Nehmen wir an sie haben die Situation (so hab ich es verstanden) dass die Kollegin nicht kann, aber sie ist auch die einzige als Nachrücker... was dann?